Über uns

ueber_uns.gruppe.jpg

In einem Nest namens Gelting gibt es einen von der ev. Kirchengemeinde getragenen Jugendtreff, in welchem seit einigen Jahren "Schrägen Vögel" ausgebrütet werden. Es handelt sich hierbei um Sing- und Raubvögel, welche gerne und ausdauernd trällern und ihr Repertoire rücksichtslos von Überall her zusammenrauben. und die Herzen der in Schwärmen erscheinenden Zuhörer im Sturzflug erobern. Zu hören gibt es bezaubernde Nachtigallen, krächzende Raben und schelmische Spottdrosseln. Die Rohrsänger pusten in metallene und hölzerne Röhren, der Zwergsänger kratzt auf Därmen und die Spechte hacken auf die mit Fellen bespannten Holzgefäße ein. Heraus kommt dabei eine Menge Lärm, der allen Beteiligten Spaß macht und mitunter auch schön anzuhören ist. Stilistisch geht es quer durch die Botanik: Es erklingen das Liebeslied der Amsel, Kernbeißers Öko-Song, Gospels der Paradiesvögel und Instrumentales von den Zupfdohlen. Die "Schrägen Vögel" tirilieren und quinquilieren meist auf Englisch, können es aber auch auf Deutsch, Plattdeutsch, Finnisch usw.. Sie treten in der Regel im Rudel (ca. 12 Exemplare) auf.
Bei ornithologischem Interesse bitte Brieftaube an:

Bernd Jochimsen ==> Kontakt