Presse

Wegen der Billigung des Leistungsschutzrechtes durch den Bundesrat ist es uns derzeit nicht möglich Pressekritiken zu veröffentlichen. Durch die schwammigen Vorgaben zur gestatteten Textlänge werden Gerichte in näherer Zukunft entscheiden müssen, in welcher Länge Zitate erlaubt sind und ab wann der Textabschnitt gebührenpflichtig wird.

Bis zu diesem Zeitpunkt werden wir uns bemühen, eine bilaterale Lösung zu finden bzw. eigenes Material zur Verfügung zu stellen.

Informationen zum Leistungsschutzrecht finden sich unter anderem auf heise.de oder netzpolitik.org .